Der letzte Film der mit dem berühmten Zirkusdirektor gedreht wurde.

Pferdeausbildung nach Fredy Knie sen., Horst Becker

Das Longen-ABC

  • Wegen der immer noch großen Nachfrage jetzt als DVD. (Aufgenommen 2000)

Sie sehen aus wie an einem magischen Faden gezogen, die Hengste in den großen Zirkusarenen, wie sie ihre Runden und Kunststücke machen. Es verschlägt einem den Atem, angesichts der Präzision, Freude und Friedfertigkeit, mit der bis zu zwanzig temperamentvolle Hengste im disziplinierten Nebeneinander ihre Übungen machen – wo der normalsterbliche Reiter mit seinem rundlichen Wallach schon beim Longieren kaum zu Rande kommt.

Fredy Knie sen. war bis Ende 1992 Direktor des Schweizer National-Circus. Er ist vor allem bekannt geworden durch seine hervorragenden Pferdedressuren. Es ist ihm ein großes Anliegen, Pferde tiergerecht, sanft und ohne Anwendung von Gewalt auszubilden. Bei ihm steht die Partnerschaft zwischen Mensch und Tier im Vor­der­grund. Von ihm stammt der Ausspruch: „Dressur ist sichtbar gemachte Liebe“.

Horst Becker zeigt gemeinsam mit seinem Vorbild Fredy Knie sen. woraus die Kunst des Umgangs mit dem Pferd besteht. Dass es sich dabei nicht um magische Fäden, sondern um eine klare, erlernbare Sprache handelt, sowie um das richtige Gefühl, viel Geduld und Verständnis für diese wunderbaren Tiere.

Das Longen-ABC
In diesem Video wird am Beispiel von mehreren Pferden, die in ganz verschiedenen Ausbildungsstufen sind, nachvollziebar in einzelnen Schritten in das Longen-ABC eingeführt.
Das Longen-ABC wird zur Sprache mit der sich Mensch und Pferd verständigen. Übungen werden so nicht zu etwas auswendig Gelerntem, sondern zu einem leben­digen Dialog. Es ist die Grundlage für jede Pferdausbildung, ob für die Frei­heits­dressur oder die Arbeit unter dem Sattel.
Mit diesem Video haben Horst Becker und Fredy Knie sen. einen unverzichtbaren Grundstein für alle weiteren Ausbildungsstufen eines Pferdes – bis hin zur hohen Schule gelegt.

Im Shop bestellen

 

Hinterlasse eine Antwort